Gesundheit der Mitarbeiter steht im Mittelpunkt beim Westkongress von XXXLutz

lutz Beep160 Führungskräfte von XXXLutz durften beim Westkongress am 16. Januar im FoRum in Rum bei Innsbruck unter anderem das Konzept BEEP kennenlernen. Hinter BEEP steht: Bewegung – Ernährung – Entspannung – Psyche

Bereits zum 3. Mal war auch Dr. Markus Stöcher eingeladen um den Mitarbeitern auf dem2013-01-16 10.59.35 Weg zu ganzheitlichem Wohlbefinden zu helfen. In der Pause sah man schon die ersten Ergebnisse der Arbeit von Dr. Stöcher. Anstatt deftig belegten Brötchen gab es Gemüsesticks und Obst. Nach einem Vortrag zum Thema: Ernährungsfehler und Lebensprobleme – Ist ein gesundes Leben wirklich so schwierig ? wurde bei allen 160 Mitarbeitern eine Stoffwechselanalyse durchgeführt.

2013-01-16 13.49.32Dazu hat Dr. Stöcher 3 CRS Analysesysteme aufgebaut und dank der Unterstützung von Frau Anna Geiger, Herr Alfred Webersdorfer und Präventionsmanagerin Gabi Boborowski konnten alle Führungskräfte innerhalb 2 Stunden analysiert und ausgewertet werden.

In einer Abschlussbesprechung von ca. 1 Std. erläuterte Dr. Stöcher alle Parameter der Stoffwechselanalyse, so dass jeder Mitarbeiter seine Stärken und Schwächen definieren konnte. Dr. Stöcher schickte die Führungskräfte mit vielen Tipps und Anregungen ins neue Jahr und Herr Dr. Edmund Hipfl kündigte an, dass in einigen Monaten für jeden Mitarbeiter eine zweite Stoffwechselmessung geboten wird um die Verbesserungen überprüfen zu können. 2013-01-16 16.37.14

In der Pause gab es noch viele Fragen an Dr. Stöcher und das große Interesse der Mitarbeiter zeigte auch, dass XXXLutz hier auf dem richtigen Weg ist, großen Wert auf die Gesundheit seiner Mitarbeiter zu legen.  

In einem Abschlußgespräch zwischen den Organisatoren des Westkongresses Herrn Dr. Edmund Hipfl (Leiter Personal-entwicklung) und Dr. rer. nat Markus Stöcher wurden nach dem erfolgreichen Präventionsworkshop bereits die nächsten Schritte besprochen.

lutz 2

Wir unterstützen Sie auf dem Weg zu ganzheitlichem Wohlbefinden

Viele Krankheiten unserer Zeit sind Ergebnis eines falschen Lebensstils. Die Prävention versucht zur Vorbeugung von Krankheiten, jene gesundheitsschädlichen Faktoren zu beeinflussen, die für den einzelnen relevant und für eine Veränderung zugänglich sind.

Zum Gesund bleiben bedarf es aber vor allem einer Bewusstseinsveränderung in Richtung Eigenverantwortung

Wer eigenverantwortlich für seine Gesundheit sein will, muss verstehen lernen warum wir altern, warum manche Krankheiten im Alter gehäuft auftreten und welche langjährigen Prozesse hinter der Entstehung einer Erkrankung stehen. Unter den Gesichtspunkten der Ganzheitlichkeit und der Selbsterfahrung, versuchen wir Körper, Geist und Seele in diesen Transformations-Prozess einzubinden.

Für ein gesundes langes Leben!

Mit dem Konzept Gesundheit2.0 unterstützen wir Sie auf dem Weg zu ganzheitlichem Wohlbefinden

Zur Wiederfindung des Gleichgewichts in Körper und Geist durchlaufen Sie bei uns folgenden Prozess.

ANALYSE: Stoffwechsel – Familiengesundheit und Lebensstil

KÖRPERLICHE REAKTIVIERUNG: Unterstützung bei Entschlackung, Entgiftung; Stoffwechselregulierung, Darmsanierung …

HILFE ZUR SELBSTHILFE: Präventions-Lernprogramme – Mentale und Emotionale Selbsterfahrung

Nehmen Sie Ihre Gesundheit in Ihre Hand – Weil Sie es sich WERT sind!